Corona-Virus

Wichtige Informationen / Stand: Mittwoch, 05.08.2020


Rückkehr aus Risikoländern

Falls Familien die Ferien in einem Land mit erhöhtem Infektionsrisiko verbringen, sind die Eltern verpflichtet, sich und ihre Kinder unverzüglich nach der Einreise in die Schweiz für 10 Tage unter Quarantäne zu stellen. Bitte informieren Sie unbedingt die Klassenlehrperson.

Erster Schultag

  • Damit grössere Ansammlungen auf dem Schulgelände vermieden werden können, dürfen Schulkinder maximal von einer erwachsenen Person begleitet werden.
  • In der Regel findet die Begrüssung des Elternteils der Kindergarten-, 1.-Klass- und EK-Kinder durch die Klassenlehrpersonen draussen statt. Falls ein Kind ins Schulzimmer begleitet werden muss, gilt für die erwachsene Person die Maskenpflicht.

Elternabende

  • Im ersten Quartal des neuen Schuljahres werden nur jene Elternabende durchgeführt, die unbedingt nötig sind (z.B. Wechsel der Klassenlehrperson)
  • Pro Familie nimmt nur ein Elternteil am Elternabend teil.
  • Grundsätzlich gilt die Maskenpflicht.
  • Es werden Präsenzlisten geführt.

Präsenzunterricht

Besuch / Organisation des Unterrichts

  • Die SchülerInnen, insbesondere jene der Primarstufe, sollen sich möglichst normal verhalten und bewegen können, sei dies im Klassenverband, auf dem Schulweg oder auf dem Pausenplatz. Dabei wird auf die vorgegebenen Hygienemassnahmen geachtet.
  • Pragmatische Massnahmen im Bereich der Abstandsregeln sind auf der Sekundarstufe I vorgesehen.
  • Der Sportunterricht findet wenn immer möglich draussen statt.

Hygienemassnahmen

  • Die geltenden Hygieneregeln und Massnahmen zur Verhinderung einer Verbreitung des Virus werden mit den SchülerInnen regelmässig intensiv thematisiert und praktiziert. Die SchülerInnen sollen sensibilisiert werden, sich risikoarm zu verhalten (gemäss Vorgaben des Kantons).
  • In allen Räumlichkeiten wird regelmässig und ausgiebig gelüftet, in den Unterrichtsräumen nach jeder Schulstunde.
  • Oberflächen, Schalter, Fenster- und Türgriffe, Treppengeländer sowie WC-Infrastruktur und Waschbecken werden täglich in regelmässigen Abständen vom Hauswart- und Reinigungsteam gereinigt und desinfiziert.
  • Die Kinder werden angehalten, kein Essen und keine Getränke zu teilen.
  • An den Schulen/Tagesschulen besteht keine allgemeine Maskenpflicht.

Tagesschulen Burgdorf

Zusätzlich zu den Hygienemassnahmen der Volksschule gelten in der Tagesschule folgende Regeln:

  • Es wird konsequent Schöpfbesteck benutzt, auch Früchte und Brot
  • Es gibt keine Essensselbstbedienung, ebenfalls keine eigene Besteckbedienung
  • Bei der Essensausgabe gibt es eine Schutzeinrichtung aus Plexiglas
  • Kinder betreten und verlassen die Betreuungsinstitution in der Regel allein (Bitte Bring- und Abholinformation pro Standort beachten)

Kontakt

Volksschule Burgdorf
Neuengasse 5
Postfach 1570
3401 Burgdorf
Tel. 034 429 92 83
E-Mail

Bildungsdirektion
Neuengasse 5, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 92 83
Fax Zentrale: 034 429 92 04

Email

 

2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.